Veranstaltungen


Vergesslich - oder schon dement?

Samstag, 19. Oktober 2019

Mag. Julia Wimmer-Elias (Klinische- und Gesundheitspsychologin der MAS Alzheimerhilfe)

8.30 Uhr Empfang bei Kaffee und Mehlspeise

9.30 Uhr Beginn des Vortrages

Eintritt: Freiwillige Spende

Wegen des begrenzten Platzangebotes wird um Anmeldung

unter +43 (0)699 10 66 83 23 oder office@sattlermuseum.at gebeten.

Vortrag für Interessierte und betroffene Angehörige

Wo hab‘ ich bloß die Schlüssel hingelegt? Wie war nochmal der Name? Wie lautet die Telefonnummer der Nachbarin? Wer solche Gedanken kennt, muss nicht die Hände in den Schoss legen und verzagen, denn man kann sehr wohl etwas zur Verbesserung seines Gedächtnisses tun. 

Nutzen Sie die einmalige Chance sich vor Ort zu informieren. Frühzeitige Information über Demenz schützt vor Ungewissheit, Ratlosigkeit und Ohnmacht.


hofkirchen erzählt

Sonntag, 27. Oktober 2019

mit Anna Preining (Gemeindebedienstete i. P.)

Beginn: 14 Uhr

Eintritt: EUR 25,- (inkl. Kaffee, Mehlspeise, Getränke und kleinem Buffet)

Moderation: Michaela Zehetner

Musik: Sophie Fuentes-Stockinger (Gitarre)

 

Wegen des begrenzten Platzangebotes wird um Anmeldung

unter +43 (0)699 10 66 83 23 oder office@sattlermuseum.at gebeten.

 

Unser dritter Gast ist die gebürtige Hofkirchnerin Frau Anna Preining. Sie gehört als Jahrgang 1939 zur Kriegskindergeneration. 1958 hat sie eine Arbeitsstelle auf dem Gemeindeamt in Hofkirchen angenommen, die sie bis zum Ende ihrer Berufslaufbahn behielt. Im Laufe ihres Berufslebens erlebte sie alle Veränderungen in der Büroarbeit sowie den Wandel unseres Ortes vom ländlichen Dorf zu einem "Vor-Ort" der umliegenden Städte. Sie kennt daher unser Dorf von innen ... und außen!


Mit Hofkirchen erzählt startete das Sattlermuseum 2017 eine neue Veranstaltungsreihe, in der die Geschichte des Ortes Hofkirchen im Mittelpunkt steht. Hofkirchnerinnen und Hofkirchner werden dazu eingeladen, aus ihrem Leben zu erzählen. Gleichzeitig wollen wir einen wichtigen Beitrag zur besseren Identifizierung mit unserem Heimatort und den hier wohnenden Menschen leisten.

Das Ö. Sattlermuseum sieht sich der Geschichte Hofkirchens verpflichtet und möchte mit diesem Gespräch das Wissen eines Dorfes erhalten. Wir sind überzeugt: Wer in Hofkirchen lebt und dessen Geschichte näher kennt, wird seinen/ihren Heimatort aufmerksamer und achtsamer wahrnehmen.